Neujahrsvorsätze scheitern

Jedes Jahr setzen sich Millionen von Menschen gute Vorsätze fürs neue Jahr und sind dann enttäuscht, wenn ihre Neujahrsvorsätze scheitern. Auf der Sylvesterparty gestern habe ich ein Gespräch darüber aufgeschnappt. Stolz wurden die guten Vorsätze vorgetragen:

  • endlich wieder mehr Sport treiben
  • mal wieder schwimmen gehen
  • Spanisch lernen

Alles sehr löblich! Ich war einerseits begeistert von der Bereitschaft der Leute, in ihrem Leben richtig was zu bewegen, andererseits hat mein Coach-Herz geblutet weil ich wusste, dass so viele dieser Neujahrsvorsätze scheitern werden.

Warum Neujahrsvorsätze scheitern

Laut Duden ist ein Vorsatz ein fester Entschluss oder eine Absicht. Etwas, das jemand sich fest vorgenommen hat also. Da muss ich erstmal gratulieren: Cool, dass Du Dir einen Vorsatz setzt. Es gibt also etwas, das Dir echt wichtig ist oder das Du ändern möchtest.

Problematisch an Vorsätzen ist oft einfach nur die Formulierung oder dass sie unrealistisch oder gar unerreichbar sind. Warum geht denn Clemens nur einmal zum Fitnessstudio, wenn sein Vorsatz doch war „endlich mehr Sport zu treiben“? Na weil dieser Vorsatz mit einem Besuch schon erfüllt ist! Danach ist unterbewusst die Motivation einfach weg, Clemens ärgert sich und empfindet den Vorsatz als gescheitert.

Verwandle Deine Vorsätze in Ziele!

Wie kannst Du Dir denn nun etwas vornehmen, das erreichbar und motivierend ist? Formuliere ein Ziel! Ein Ziel ist ein Zeitpunkt in der Zukunft, den Du gerne erreichen willst und der genau definiert ist. Du weißt genau, dass Du es erreicht hast und es motiviert Dich, dranzubleiben. Zum Ziele setzen biete ich einen kostenlosen Email-Kurs an. Schau mal rein, es lohnt sich! Für die etwas Fauleren gibt’s aber hier gleich mal ein paar Tipps zum Formulieren Deiner Neujahrsziele:

  • Positive oder sachliche Formulierung: Lege Dein Augenmerk nicht auf das „Negative“, von dem Du weg willst. Statt „kein Fastfood mehr essen“ formuliere „ausgewogene, gesunde Ernährung“.
  • Deadline: Setze Dir ein Datum, bis zu dem Du Dein Ziel erreichen willst. Sinnvoll sind erstmal Zeitrahmen von 30 bis 90 Tagen. Fang klein an!
  • Messbare Fakten: Lege ganz bestimmte Zahlen fest, die Du erreichen willst: 3 mal in der Woche Sport treiben, jeden Tag 10 Minuten im Skizzenbuch zeichnen, 2000€ sparen, 5kg abnehmen.
  • Realitätscheck: Ist Dein Ziel für Dich persönlich erreichbar? Musst Du vielleicht vorher noch an etwas anderem arbeiten? Vielleicht solltest Du zuerst „3 mal in der Woche für 1 Monat ein gesundes, ausgewogenes Gericht kochen“ und danach „in 3 Monaten 5kg abnehmen“. Recherchiere hierfür ausführlich. Vielleicht ist das unrealistisch und Du kannst lediglich 3kg in 3 Monaten abnehmen? Beachte hierfür auch, wie viel Zeit Du Dir für die Erfüllung Deines Ziels nehmen musst und wo Du diese hernimmst.

Ziele setzen wie ein Profi statt an Neujahrsvorsätzen scheitern

Du merkst, schon kleine Veränderungen an Ziele können den Unterschied ausmachen zwischen motiviertem Dranbleiben bis zum Erfolg und sofortigem Aufgeben inkl. Scheitern. Dabei ist es für Dein Selbstbewusstsein so wichtig, viele kleine Erfolge aus eigener Kraft zu erreichen und TA DA zu rufen!

Doch gute Zielsetzung ist nicht einfach und mit den Tipps oben ist es nicht getan. Neben der Formulierung kommt es auch auf Deine persönlichen Vorraussetzungen, Werte, Visionen und Beweggründe an. Ebenso will das kontinuierliche Dranbleiben an einem Ziel gelernt sein. Am Ende steht ein Ziel, das Du mit viel Motivation und Freude bearbeitest und erfolgreich abschließt. So kannst Du Dich von scheiternden Neujahrsvorsätzen verabschieden und endlich erreichen, was Du Dir vornimmst.

Alle Grundlagen dafür kannst Du in meinem kostenlosen Email-Kurs „Ziele setzen mit SCHMACKes!“ lernen! In nur 4 Lektionen zeige ich Dir, wie Du für DICH das perfekte Ziel formulierst. Außerdem kann ich zur Unterstützung das Erfolgsjournal Dranbleiben (*) empfehlen.

Na dann ran an die Tastatur und schreib mir einen Kommentar: Was war Dein Neujahrsvorsatz? Wie hast Du ihn umformuliert?

Neujahrsvorsätze scheitern

(*) Das ist ein Affiliate-Link. Wenn Du etwas über den Link kaufst, bekomme ich eine Provision, weil ich ein Werbepartner bin. Ich empfehle nur Produkte, von denen ich selbst 100% überzeugt bin!

warum Neujahrsvorsätze scheitern

Please follow and like us:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.